mahlers zeit

das buch ist die ideale empfehlung für einen gemütlichen buchabend. das buch ist nämlich nur 160 seiten stark und gut durchzulesen. es geht um einen physiker, der glaubt den zweiten hauptsatz der thermodynamik widerlegen zu können. das ganze ist sehr bildreich beschrieben und lebt von einem chronischen verschwörungsgedanken, der zum ende des buches das weiterlesen erzwingt. das ganze driftet immer wieder in eine traumwelt ab, die man sich auch schön plastisch vorstellen kann.

davor hatte ich eric von terry pratchett und ein gentleman für mma ramotswe von alexander mccall smith gelesen. beides auch nette lektüre, eric ist ein rincewind-roman und damit sowieso gut. der andere roman ist so schön unbrutal. die hauptcharakterin muss keinen massenmördern in skandinavien hinterherlaufen sondern verschollene söhne, beweise für untreue und ein haus für sich und ihren verlobten finden. alles einfach nett geschrieben.

also diesmal drei leseempfehlungen von mir!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: