junggesellenabschied

also,

es war alles bis ins letzte detail geplant. hat nicht immer so geklappt. wenn ich reiseführer wäre, würde ich wegen massenmordes im gefängnis sitzen. man kann ja langsamer laufen. aber quasi rückwärtslaufen? oder einfach mal abbiegen, wo das nicht vorgesehen ist? man man man. i feel pressure from inside. to relieve it, just kill some motherf****r.

naja. aber das ging auch rum. um halb elf waren wir dank johannes und frank, die ihre volle energie in die spiele gesteckt hatten, oder dank zweier kollegen, die immer verschwinden mussten, fertig. alle spiele geschafft. alle erfolgreich. sogar bh’s haben die jungs bekommen.

danach ging es dann zum wesentlichen teil über. am frauenplatz zuerst in das irische dann in das australische pub und sich um bier gekümmert. der moment, an dem ich mir selber mein erstes becks gegönnt hatte. trotz antibiose. ist nicht so gut. würde ich patienten auch nicht empfehlen;-)

aber der abend war echt cool. vor allem haben johannes und frank spaß gehabt. sie mussten sich nicht zu sehr blamieren. aber genug, dass wir auch spaß hatten. fotos folgen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: