xenophobie

ist die angst vor fremden. um nicht zu sagen fremdenfeindlichkeit. nicht dass ich jetzt zum nazi geworden bin. angst habe ich vor dem fremden, was mir momentan nachts über den balkon reinkommen kann. meine scheissbalkontür geht nämlich nicht mehr zu.

was mich total ankotzt. ich kann zwar das rollo soweit runter machen, dass meine wohnung gegen das betreten von menschen sicher ist. das teil bekommt man ohne hebel nicht hoch. aber andere fremde, z.b. katzen könnten ohne probleme bei mir einsteigen und mir meine süßigkeiten wegfressen. mal davon abgesehen, dass es sich momentan nicht lohnt in meinem wohnzimmer staubzusaugen.

heute hoffe ich, dass mein vermieter mir da helfen oder zumindest die nummer von nem fähigen tischler geben kann. meine hausmeisterin, der ich persönlich ja genau solche aufgaben zugedacht hatte, war genauso komplett hilflos wie ich. oder christof. der zwar genauso viele ideen hatte wie ich, die tür wieder einzuhebeln. hat nur nichts genützt. 😦

Advertisements

4 Responses to xenophobie

  1. larsschiefelbein sagt:

    na endlich,
    morgen kommt ein schreiner. das kostet mich wahrscheinlich ein halbes monatsgehalt. aber endlich nicht mehr bei jedem wetter das rollo runter. bei sturm klappert das doch schon gewaltig.

  2. larsschiefelbein sagt:

    35€, man man man. der typ hat in 30 min (ok, er sagt, das sei inkl. anfahrt) mal eben mehr kohle bekommen, als ich in der apotheke verdiene. und da mache ich echt gut kohle.
    handwerker hätte ich werden sollen.
    aber jetzt kann ich mich wieder ganz beruhigt total von der außenwelt abschotten.

  3. Jenni sagt:

    Ich bezweifel nur, dass der alles für sich behalten durfte 🙂 und immerhin geht die Tür jetzt wieder zu. Jetzt müssen sich die armen Katzen ihre Süßigkeiten woanders beschaffen *g

  4. larsschiefelbein sagt:

    naja,
    der typ war selbständig. und da ich nicht auf eine rechnung bestanden habe (wozu auch? das geld ist weg) weiß man nicht, ob er es denn auch wirklich dem fiskus zeigt. aber egal. hauptsache ich muss mir keine angst mehr um meine süßigkeiten machen und beim nächsten wind (hier gibt’s keinen sturm, das ist auch typisch norddeutsch) bleibt meine inneneinrichtung da wo sie hingehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: