der japanische liebhaber

also, dass mir das buch gefällt war mir vorher klar. es ging mal wieder viel über japanische tradition und etikette. das alleine finde ich ja schon sehr spannend. und dann ist die geschichte auch wieder cool. und wie in jedem der letzten romane gerät rei letzten endes total in die klemme und kommt irgendwie raus.

nur. warum muss so ein lieber netter mensch wie rei denn schon wieder fremdgehen? hätte das buch nicht der japanische exfreund heißen können? nagut das klingt scheiße, aber ich bin halt da sehr stringenter ansicht. halt genau wie hugh, der dann auch konsequenterweise die beziehung beendet. wenigstens darf sie jetzt wieder in ihr geliebtes japan einreisen. und geheimagentin ist sie jetzt auch. was auf tolle nachfolgeromane hoffen lässt. und da sie jetzt über 30 ist und von sich selber meint ordentlicher zu werden gibt es vielleicht auch bald nur noch einen liebhaber. das kann ruhig auch wieder hugh, jemand ständig wechselndes oder eine frau sein. nur bitte eine person 😉 die erotischen szenen gehören ja in die bücher mit rein und geben ihnen auch eine bestimmte note. ist ja nie schmuddelig beschrieben sondern eher romantisch verklärt. mir gefällt’s auf jeden fall immer gut. also die gesamte geschichte nicht nur die vögelei…

ansonsten geht es in der geschichte um internationale antiquitätendiebe, reiiche japanische familien, geheimdienste und viel um japanische kultur.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: