sujata massey – girl in a box

das buch ist der erste rei-roman, den ich mir auf englisch reingezogen habe. war aber nicht wirklich schwierig zu verstehen. rei darf wieder als geheimagentin zurück in ihr geliebtes japan. diesmal muss sie als verkäuferin getarnt die dunklen machenschaften eines luxuskaufhauses a la kdw oder alsterhaus aufdecken. das ende ist wie immer dramatisch und mehr oder weniger unerwartet. sie trauert hugh immer noch hinterher aber ist auf dem besten weg sich in ihren vorgesetzten zu verlieben. das buch ist voll witz und einer mitschwingenden erotik und wie immer voller designerklamottenbeschreibungen, die mir so gar nix sagen 😉 es macht  spaß das buch zu lesen. und auch wenn die geschichten doch immer wieder den gleichen aufbau haben, ist doch jedes buch anders und deswegen interessant. und in diesem buch geht sie nicht fremd. wofür ich der autorin sehr dankbar bin. so ist mir rei definitiv sympathischer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: