to kill a mocking bird

ich hab mich mal wieder mit einem klassiker auseinandergesetzt. es geht um die geschichte eines kleines mädchens, das in den südstaaten als tochter des county-verteidigers aufwächst.
zusammen mit ihrem bruder und einem freund erlebt es zahlreiche abenteuer und gerät in den fall ihres vaters mit hinein. der muss nämlich einen schwarzen verteidigen. im jahr 1938 ist es klar, wie das urteil ausgehen wird. aber scout ist auf einmal die tochter eines radikalen oder nigger-lovers. damit kommt sie nicht wirklich klar. auch wenn sie die meisten schimpfwörter gar nicht versteht.

alles in allem ist es eine schöne geschichte, die manchmal spannender als ein clancyroman ist. ich weiß nicht, warum es so lange gedauert hat das buch durchzulesen, aber es lag nicht dadran, dass mir die geschichte nicht gefallen hätte.

Advertisements

One Response to to kill a mocking bird

  1. […] to kill a mocking bird bei Wenn man keine Ahnung hat […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: