wach und voller geplantem tatendrang

endlich ausgeschlafen,
heute morgen hatte ich richtig ruhigen dienst in der apo. dafür war ich auch sehr dankbar. und nach einem kurzen stop bei suse hab ich dann gleich an meinem kopfkissen gehorcht. hatte mir echt ne menge zu erzählen. jetzt muss ich langsam mal das chaos hier beseitigen. nachdem der kühlschrank wieder sauber ist, musste er eben noch wieder gefüllt werden. und jetzt verbringe ich mal ein bischen zeit am rechner. das geht aber erst seitdem ich meinem rechner schläge angedroht habe. der wollte nämlich gar nicht erst anspringen. vielleicht wollte er mich damit aber auch nur auf meine netzsucht hinweisen. sag einer mal, dass der pc keine pädagogischen fähigkeiten habe….
wenn mich der elan packt sollte ich endlich mal die waschmaschine begrüßen. morgen ist auch nur relaxen angesagt. thw-spiel anschauen, abends was mit martin machen, fahrtkosten in bier/snakebite auszahlen, blödsinn erzählen usw.. aber nach dem trubel in den letzten tagen bin ich gar nicht so scharf darauf zu oft die wohnung, also eigentlich das bett, zu verlassen. ich hab genug zu essen hier. also muss ich auch nicht mehr raus um was zu erlegen und ins labor geht es auch mal nicht, zumindest ist das nicht geplant.
nächste woche geht dann das semester schon wieder los. und das bedeutet lange abende um nach dem praktikum noch versuche machen zu können. deshalb werde ich mir jetzt mal einen plan machen. nix mehr wirklich aufschieben müssen, weil es zeitlich nicht passt, hört sich sehr verlockend an. die frage ist, wie lange ich das durchziehen kann. procrastinators unite, tomorrow. aber mal ohne scheiß, eine angefangene liste existiert schon auf meinem arbeitsrechner und soll jetzt auch gepflegt werden. hat den zusätzlichen effekt, dass man die ergebnisse gleich hinten anfügen kann und sich so teile des laborjournals sparen kann. und mit dem labor muss es mal richtig weitergehen. in letzter zeit kam ja effektiv nichts raus und das ist auf dauer schon unbefriedigend….
und dann steht hier auch noch ein rechner auf dem ich gerne mal dreamlinux installieren möchte.
weil mich yasser damit versorgt hier noch die musik, die ich gerade höre 😉 man achte auf die genialen texte…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: