schweden in 3 stunden

ist übertrieben. aber ich war gestern das erste mal in schweden. zum eishockey natürlich. das spiel war auch zwei drittel lang gar nicht schlecht. nur das erste war etwas träge. schöne powerplaytore, eines sogar in unterzahl. und ganz knapp kein empty-netter. malmö selber sieht auch ganz nett aus. ich kann verstehen, dass die schweden gerne da wohnen und zum arbeiten dann rüber nach kopenhagen fahren. auch wenn kopenhagen natürlich noch toller ist. aber man bleibt wohl doch lieber dort, wo einem alles bekannt ist.

die überfahrt über die brücke war aber enttäuschend. da die sonne schon untergangen war als es losging, war nix mit aus 50m runter aufs meer schauen. noch ein grund wieder herzukommen. einmal muss man das auch tagsüber machen. im vergleich zum auto ist der zug übrigens richtig günstig. eine 24h-ganzraumkarte kostet gerade mal 154dkr. nicht wirklich viel geld. da zahlt man schon mehr, wenn man eine tour mit dem auto drüber macht. also nur die brückenkosten. da kommt dann ja noch sprit und nerven im kopenhagener berufsverkehr dazu.

und die lust aufs hockey steigt wieder. ich muss meine kollegen mal wieder dazu bringen mit mir nach ingolstadt zu fahren‘!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: